Melanie-Sophie Machac

Melanie-Sophie Machac, 20

Betrieb: Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

Melanie-Sophie ist Alleskönnerin und ein Vorzeigelehrling. Des Weiteren ist Melanie Sophie Jugendvertrauensrätin und beruflich wie privat sehr sozial. Sie engagiert sich für Flüchtlinge und ist immer hilfsbereit, motiviert, engagiert und wissbegierig.

Wie engagiert und motiviert zeigt sich Ihr Lehrling im betrieblichen Alltag?

In meiner nun schon 10-jährigen Tätigkeit als Lehrlingsbeauftragter der österr. Sozialversicherung hatte ich die Ehre, viele voll motivierte junge Menschen kennen-zu-lernen. Aber es gibt immer Menschen, die noch ein wenig mehr aus der Menge herausstechen. Zu diesen gehört ganz sicher Frau Melanie-Sophie Machac.
Meli, so nennen wir sie, ist jetzt schon im dritten Lehrjahr und wird in der Personalstelle übernommen werden. Sie hat sich in kürzester Zeit in mehrere Bereiche eingearbeitet und erledigt ihre Arbeit sehr gut. Nebenbei betreut sie die interne Lehrlingsseite mit mir. Aufgrund des HVB-Ausbildungsplans durchläuft jeder Lehrling einige Abteilungen. Die Beurteilungen dieser waren immer hervorragend!
Ihre schulischen Leistungen sind, wie könnte es auch anders sein, ausgezeichnet. Sie hat einen Notendurchschnitt von 1,0 in beiden Jahren!
Bei Problemen bringt Melanie selbstständig Lösungsvorschläge, die fast immer umgesetzt werden!
Sie ist wertschätzend, interessiert, respektvoll, hilfsbereit, zuvorkommend, voll motiviert und immer bereit, Neues zu lernen!

Inwiefern zeichnet sich Ihr Lehrling durch Verlässlichkeit und Hilfsbereitschaft aus?

Verlässlichkeit: Man kann sich zu 100 Prozent darauf verlassen, dass ihr Arbeitsbereich zu 99,9 Prozent passt. Sie ist noch nie zu spät gekommen, und wenn sie sich einer Sache zusätzlich annimmt, wird diese erledigt und rückgemeldet!
Hilfsbereitschaft: Melanie hilft ihren LehrlingskollegInnen und hat immer ein offenes Ohr für sie. Beispielsweise versucht sie, bei schulischen oder privaten Problemen zu vermitteln.

Welche besonderen Interessen verfolgt Ihr Lehrling abgesehen vom beruflichen Engagement noch?

Meli ist seit fast zwei Jahren JVR (Jugendvertrauensrätin) und erledigt so quasi nebenbei die Berufsmatura! Sie ist Schilehrerin und betreibt sehr gerne Leistungssport (läuft Halbmarathon, Zombirun etc.).
Zudem organisiert Meli öfters Lehrlingsaktivitäten in der Freizeit (Bowling, Escape the Room, Paintball, Lehrlingsfischen etc.).

Wodurch zeigt Ihr Lehrling soziales Engagement innerhalb oder außerhalb des Lehralltags?

Wir haben seit einem Jahr in der Akademie der Sozialversicherung ca. 120 asylsuchende Menschen einquartiert. Diese besuchen Deutschkurse, und während dieser Zeit müssen ihre Kinder betreut werden. Melanie organisiert die Kinderbetreuung mit freiwilligen HelferInnen und ist selbst, so oft es ihre Zeit zulässt, bei der Kinderbetreuung dabei.
Auch hat sie zwei Kinder mit ihrem Freund in den Prater ausgeführt und war mit ihnen ausflugmäßig unterwegs.

Möchten Sie noch etwas Bemerkenswertes über Ihren Lehrling erzählen?

Aufgrund dessen, dass ich mit den tollsten Lehrlingen arbeiten darf, habe ich sicher einiges ausgelassen, was für andere AusbilderInnen erwähnenswert gewesen wäre.
Quer durch habe ich mit enorm motivierten jungen Menschen zu tun. Wenn ich öfters zu AusbildnerInnentreffen gehe, höre ich von Problemen mit „den Jugendlichen“. Es tut mir leid, aber ich kann das oft nicht nachvollziehen!
Keine Frage, es scheint bei uns auch nicht täglich die Sonne, aber ich denke, wenn man immer auf Augenhöhe mit Menschen kommuniziert, da ist, wenn man gebraucht wird, ein Vorbild ist, Verständnis hat und nicht „schulmeistert“, wirkt sich das ganz sicher positiv aus!

Lehrling:

Melanie-Sophie Machac, 20

Lehretrieb:

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
1030 Wien

eingereicht von:

Ausbilder
Stefan Sidlo

 

Alle PreisträgerInnen

Mariam Alarkhanova, 22

styling #9

Felix Auterieth, 19

DDSG Blue Danube Schiffahrt GmbH

Derya Gündemir, 18

Babor Beauty Spa Wien

Manuel Herovits, 19

bfi Wien

Melanie-Sophie Machac, 20

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

Damir Markovic, 21

Flimmit GmbH

Mohammad Naderi, 21

ÖBB Lehrwerkstätte Floridsdorf

Marcel Nemec, 20

Boehringer Ingelheim RCV GmbH Co KG

Yasmin Schlapschy, 20

TU Wien, Institut für Sensor- und Aktuatorsysteme

Esra Talas, 20

Lohmann & Rauscher GmbH

Manuel Herovits

Manuel Herovits, 19

Betrieb: bfi Wien

Manuel ist sehr höflich und zeichnet sich durch eine ausgeprägte Hilfsbereitschaft aus. Durch seine Ausbildung zum Konfliktlotsen ist er stets bemüht, bei Problemen zu helfen.

Wie engagiert und motiviert zeigt sich Ihr Lehrling im betrieblichen Alltag?

Er ist höflich, sehr hilfsbereit und total interessiert; überpünktlich, keine Fehlzeiten, sehr bemüht, seine Ziele zu erreichen.

Inwiefern zeichnet sich Ihr Lehrling durch Verlässlichkeit und Hilfsbereitschaft aus?

Er hilft allen, ist immer da, wenn ihn ein Kollege benötigt; enorme Hilfsbereitschaft in allen Bereichen.

Wodurch zeigt Ihr Lehrling soziales Engagement innerhalb oder außerhalb des Lehralltags?

Durch die Ausbildung zum Konfliktlotsen ist es ihm wichtig, ein angenehmes Klima sowohl unter seinen Lehrlingskollegen zu haben bzw. bei Problemen zu helfen.

Möchten Sie noch etwas Bemerkenswertes über Ihren Lehrling erzählen?

Mich persönlich beeindruckt, wie er sich im Lehrbetrieb positiv entwickelt hat. Dass er sich steigert und wirklich selber sehr stark an sich arbeitet. Ich merke einfach, er hat Ziele vor sich und an diesen arbeitet er wirklich hart, dass er es schafft. Ich bin stolz,Manuel ausbilden zu dürfen!

Lehrling:

Manuel Herovits, 19

Lehretrieb:

bfi Wien
1034 Wien

eingereicht von:

Ausbildnerin
Beate Richter

 

Alle PreisträgerInnen

Mariam Alarkhanova, 22

styling #9

Felix Auterieth, 19

DDSG Blue Danube Schiffahrt GmbH

Derya Gündemir, 18

Babor Beauty Spa Wien

Manuel Herovits, 19

bfi Wien

Melanie-Sophie Machac, 20

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

Damir Markovic, 21

Flimmit GmbH

Mohammad Naderi, 21

ÖBB Lehrwerkstätte Floridsdorf

Marcel Nemec, 20

Boehringer Ingelheim RCV GmbH Co KG

Yasmin Schlapschy, 20

TU Wien, Institut für Sensor- und Aktuatorsysteme

Esra Talas, 20

Lohmann & Rauscher GmbH

Derya Gündemir

Derya Gündemir, 18

Betrieb: Babor Beauty Spa Wien

Derya ist auch bei den anspruchsvollsten Kunden einfühlsam und freundlich. Sie ist eine Person, auf die auch in schwierigen Zeiten immer Verlass ist.

Wie engagiert und motiviert zeigt sich Ihr Lehrling im betrieblichen Alltag?

Sie ist in 3 Jahren noch keinen einzigen Tag nicht gut gelaunt gewesen, sie ist extrem motiviert und auch zu den schwierigsten Kunden sehr einfühlsam und freundlich.

Inwiefern zeichnet sich Ihr Lehrling durch Verlässlichkeit und Hilfsbereitschaft aus?

Auf sie ist IMMER Verlass., Wenn eine Kollegin erkrankt und sie eigentlich frei hat, ist sie sofort unterwegs, um uns zu helfen. Sie ist jeden Tag die Erste im Betrieb, schaltet die Lichter an, dreht den Computer auf etc…

Welche besonderen Interessen verfolgt Ihr Lehrling abgesehen vom beruflichen Engagement noch?

Sie ist ein braves Mädchen, das sehr gerne liest, am liebsten Bücher mit Lebensweisheiten und Motivationssprüchen. Sie motiviert damit nicht nur uns, sondern auch unsere Kunden.

Wodurch zeigt Ihr Lehrling soziales Engagement innerhalb oder außerhalb des Lehralltags?

Sie wurde, als sie bei uns anfing, als lernschwach eingestuft., Nach einer Zeit haben wir festgestellt, dass sie nicht lernschwach ist, sondern nicht wusste, wie man trainiert und lernt. Jetzt ist sie eine Einserschülerin und hilft anderen, denen es auch so erging.

Möchten Sie noch etwas Bemerkenswertes über Ihren Lehrling erzählen?

Ohne Sie wäre ich in meiner Risikoschwangerschaft alleine da gestanden. Ich wurde von langjährigen Mitarbeitern schwer betrogen, musste alle entlassen, und sie hat mir in der Wiederaufbau- Phase den Rücken gestärkt und zu mir gehalten.

Lehrling:

Derya Gündemir, 18

Lehretrieb:

Babor Beauty Spa Wien
1010 Wien

eingereicht von:

Vorgesetzte
Vera Pöllabauer

 

Alle PreisträgerInnen

Mariam Alarkhanova, 22

styling #9

Felix Auterieth, 19

DDSG Blue Danube Schiffahrt GmbH

Derya Gündemir, 18

Babor Beauty Spa Wien

Manuel Herovits, 19

bfi Wien

Melanie-Sophie Machac, 20

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

Damir Markovic, 21

Flimmit GmbH

Mohammad Naderi, 21

ÖBB Lehrwerkstätte Floridsdorf

Marcel Nemec, 20

Boehringer Ingelheim RCV GmbH Co KG

Yasmin Schlapschy, 20

TU Wien, Institut für Sensor- und Aktuatorsysteme

Esra Talas, 20

Lohmann & Rauscher GmbH

Mariam Alarkhanova

Mariam Alarkhanova, 22

Betrieb: styling #9

Mariam ist 2011 aus Tschetschenien geflüchtet und hat schnell sehr gute Sprachkenntnisse erworben. Sie besticht durch ihre positive Energie, Motivation (Teilnahme an vielen Berufswettbewerben) und gute Umgangsformen. Ihr soziales Engagement für kranke Kinder, Flüchtlinge oder Obdachlose lebt sie in ihrer Freizeit aus.

Wie engagiert und motiviert zeigt sich Ihr Lehrling im betrieblichen Alltag?

Extrem!!!!!!!

Inwiefern zeichnet sich Ihr Lehrling durch Verlässlichkeit und Hilfsbereitschaft aus?

Sie ist immer überpünktlich anwesend und engagiert sich auch bei sozialen Veranstaltungen der Akademie der Frisöre. Wurde dafür auch bereits mit dem bronzenen Leistungsabzeichen ausgezeichnet.

Welche besonderen Interessen verfolgt Ihr Lehrling abgesehen vom beruflichen Engagement noch?

Sie ist sehr sportlich.

Wodurch zeigt Ihr Lehrling soziales Engagement innerhalb oder außerhalb des Lehralltags?

Mariam hat sehr gute Umgangsformen, kann sowohl mit Kindern als auch mit alten Menschen gut umgehen und sich auf deren Bedürfnisse einstellen. Engagement außerhalb: siehe Punkt 2.

Möchten Sie noch etwas Bemerkenswertes über Ihren Lehrling erzählen?

Mariam ist 2011 als Flüchtling von Tschetschenien nach Wien gekommen, hat hier zuerst ihre sehr guten Sprachkenntnisse erworben und danach im Alter von bereits 20 Jahren mit der Frisörausbildung begonnen. Ihre positive Energie, ihr Einsatz und auch ihr Talent suchen ihresgleichen. Obwohl sie ihren Haushalt komplett alleine führt und ohne jegliche familiäre Unterstützung in Wien lebt, war sie bereits im 2. Lehrjahr Vienna´s best young hairdresser 2016 und wenige Wochen danach erzielte sie beim Landeswettbewerb in Velden Platz 5.Trotz ihrer intensiven 40 – Stunden – Woche - und sie ist täglich mit Feuereifer bei der Arbeit - trainiert sie bis zu 3-mal wöchentlich mit den jungen Kreativen bei der Frisörakademie Wien, hat noch keine weitere Schulung versäumt und betätigt sich, sooft Nachfrage ist, auch sonntags im Rahmen wohltätiger Zwecke für Flüchtlinge, kranke Kinder oder Obdachlose. Alleine im März 2017 startet sie an 3 Wochenenden in jeweils bis zu 4 Wettbewerben (-beim Landeslehrlingswettbewerb am 4.3. hat sie in 3 Kategorien bereits wieder gewonnen, die weiteren stehen noch aus). Auf allen Frisörmessen zwischen Wien, Graz und dem Wolfgangsee wird sie in ihrer spärlichen Freizeit nach neuen Trends und Ideen Ausschau halten. Ich wünsche mir und allen anderen für die Zukunft solche charmanten, gepflegten und interessierten Lehrlinge, die Kritik suchen und um Ausbildung betteln!!

Lehrling:

Mariam Alarkhanova, 22

Lehretrieb:

styling #9
1090 Wien

eingereicht von:

Vorgesetzte
Gabriele Eirisch

Alle PreisträgerInnen

Mariam Alarkhanova, 22

styling #9

Felix Auterieth, 19

DDSG Blue Danube Schiffahrt GmbH

Derya Gündemir, 18

Babor Beauty Spa Wien

Manuel Herovits, 19

bfi Wien

Melanie-Sophie Machac, 20

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

Damir Markovic, 21

Flimmit GmbH

Mohammad Naderi, 21

ÖBB Lehrwerkstätte Floridsdorf

Marcel Nemec, 20

Boehringer Ingelheim RCV GmbH Co KG

Yasmin Schlapschy, 20

TU Wien, Institut für Sensor- und Aktuatorsysteme

Esra Talas, 20

Lohmann & Rauscher GmbH

Oft gefragt

Oft gefragt

Die Auszeichnung wurde mit der Preisverleihung 29.06.2017 abgeschlossen.

Hier erhalten Sie Antworten auf wichtige Fragen zu „Typisch Lehrling!? – Die Auszeichnung von ÖGJ und AK Wien“.

Was gab es zu gewinnen?

10 Tablets im Wert von insgesamt 2.500 Euro für alle ausgezeichneten Lehrlinge. Die Ausgezeichneten
10 oeticket-Gutscheine im Wert von insgesamt 1.000 Euro, die unter allen eingereichten Lehrlingen verlost werden. Die oeticket GewinnerInnen
Zusätzlich Kinogutscheine im Wert von jeweils 20 Euro für alle Lehrlinge und Einreichenden.

Bekommt man einen Kinogutschein für jeden eingereichten Lehrling?

Als EinreicherIn erhalten Sie einmalig für Ihre Teilnahme einen Kinogutschein im Wert von 20 Euro.

Was soll auf dem Foto/Video zu sehen sein?

In erster Linie soll natürlich Ihr Lehrling zu sehen sein. Sei es an seinem/ihrem Arbeitsplatz oder in der Freizeit. Welche Situation abgebildet wird, welche Geschichte das Foto/Video erzählt und was sonst noch darauf zu sehen ist, überlassen wir ganz alleine Ihnen. Bitte beachten Sie vor dem Upload des Fotos/Videos, dass die Aufnahme:

  • keine Betriebsgeheimnisse, Persönlichkeitsrechte und ArbeitnehmerInnenschutznormen verletzt,
  • mit dem Einverständnis des Betriebs gemacht wurde, falls sie auf dem Betriebsgelände stattfand,
  • in keiner Weise gegen die Teilnahmebedingungen verstößt.

Darf ich selbst an der Abschlussveranstaltung teilnehmen, falls mein Lehrling ausgezeichnet wird?

Natürlich dürfen Sie als Einreichende(r) an der Auszeichnung teilnehmen und Ihren Lehrling begleiten.

Wann und wo wird die Abschlussveranstaltung stattfinden?

Die Auszeichnug wurde den 10 Lehrlingen am 29. Juni 2017 feierlich im Catamaran, 1020 Wien, verliehen.

Wann wird der Videobeitrag über die von der Jury ausgewählten Lehrlinge für die Abschlussveranstaltung gedreht?

Gemeinsam mit MedienexpertInnen wird über jeden ausgewählten Lehrling im Mai 2017 ein Videobeitrag für die Vorstellung bei der Abschlussveranstaltung gedreht.

Wie erfahren Lehrlinge und Einreichende, ob sie von der Jury für die Auszeichnung ausgewählt wurden?

Sie werden von uns per E-Mail benachrichtigt.

Was geschieht mit den Einreichungen nach dem Ende der Einreichungsfrist?

Die Einreichungen werden auf ihre Vollständigkeit und Einhaltung der Teilnahmebedingungen hin geprüft. Alle Einreichungen, die die Teilnahmebedingungen erfüllen, kommen in den Pool der Nominierten. Nach Ende der Einreichfrist (Anfang Mai) werden die Nominierten auf der Website präsentiert und es beginnt die Bewertungsphase der Jury, in der die auszuzeichnenden Lehrlinge ausgewählt werden. Ist die Auswahl getroffen und Ihr Lehrling eine(r) der Auszuzeichnenden, so werden Sie beide benachrichtigt und über die Abschlussveranstaltung informiert.

Wo gibt es Materialien zum Downloaden?

Broschüre „Typisch Lehrling!? – Die Ausgezeichneten“

 

 

 

 

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

für die Teilnahme an „Typisch Lehrling!? – Die Auszeichnung von ÖGJ und AK Wien“

Die Auszeichnung wurde mit der Preisverleihung 29.06.2017 abgeschlossen.

Diese Teilnahmebedingungen gelten für die Teilnahme an „Typisch Lehrling!? – Die Auszeichnung von ÖGJ und AK Wien“. Die Veranstalter sind die Österreichische Gewerkschaftsjugend Wien und die Arbeiterkammer Wien.

1. Zustimmung:

All jene TeilnehmerInnen, welche an „Typisch Lehrling!? – Die Auszeichnung von ÖGJ und AK Wien“ teilnehmen, erklären sich mit den hier angeführten Teilnahmebedingungen einverstanden.

 

2. Teilnahmeberechtigte Lehrlinge:

2.1. Eingereicht werden dürfen alle natürlichen Personen, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, ihren Wohnsitz in Österreich haben und in einem aufrechten Lehrverhältnis bzw. Ausbildungsverhältnis (ÜBA) in Wien stehen (“Lehrlinge“).

2.2. Minderjährige Lehrlinge, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können ebenfalls eingereicht werden, sofern sie ihren Wohnsitz in Österreich haben, in einem aufrechten Lehrverhältnis bzw. Ausbildungsverhältnis (ÜBA) in Wien stehen und die gesetzlichen VertreterInnen sowohl in die Teilnahme als auch in diese Teilnahmebedingungen eingewilligt haben.

 

3. Teilnahmevoraussetzungen:

3.1. Lehrlinge können eingereicht werden von: Vorgesetzten, AusbildnerInnen, KollegInnen, FreundInnen und Bekannten. Den Einreichenden steht es frei, wie viele Lehrlinge sie für „Typisch Lehrling!? – Die Auszeichnung von ÖGJ und AK Wien“ einreichen.

3.2. Die Teilnahme erfolgt durch das Absenden des Einreichformulars auf www.typischlehrling.at und die darauffolgende Bestätigung durch den Lehrling per Mail.

3.3. Im Zuge der Einreichung werden vom Einreichenden/ von der Einreichenden ein Foto des Lehrlings hochgeladen, sowie 3 Fragen beantwortet. Sowohl das eingereichte Foto als auch die beantworteten Fragen werden nach Bestätigung dieser Teilnahmebedingungen und Ablauf der Einreichfrist (30.04.2017) auf der Website www.typischlehrling.at mit Namen des/der Einreichenden, Namen des Lehrlings und dem Betriebsnamen unter der Überschrift „Nominierte“ veröffentlicht.

3.4. Die Fotos samt der in Punkt 2.3. angeführten Namen werden bis Ende des Jahres 2017 auf der Website www.typischlehrling.at zugänglich sein.

 

4. Preis:

4.1. Die Preise können nicht getauscht oder in bar abgelöst werden. Die Preise sind nicht übertragbar.
4.2. Die Veranstalter haben das Recht, die jeweilig angekündigten Preise jederzeit auszutauschen und durch andere gleichwertige Preise zu ersetzen.
4.3. EinreicherInnen erhalten für ihre Teilnahme an „Typisch Lehrling!?“ einmalig einen Kinogutschein im Wert von 20 Euro.

 

5. Dauer:

Einsendeschluss ist der 30. April 2017.

 

6.Teilnahmebegrenzung:

6.1. Jeder Lehrling darf nur 1x für die Auszeichnung eingereicht werden. Doppelte bzw. mehrfache Einsendungen werden nicht gezählt.
6.2. Die Veranstalter sind weder verantwortlich für verloren gegangene, unvollständige oder verspätet eingegangene Einsendungen noch für Netzwerk-, Computer-, Hardware- oder Softwarefehler jeglicher Art, die das Senden oder den Erhalt einer Einsendung beeinträchtigen oder verspäten können.

 

7. Ermittlung der Ausgezeichneten:

7.1. Die Ausgezeichneten werden von einer von den Veranstaltern benannten Jury bestimmt.
7.2. Die Abstimmung der Jury ist nicht öffentlich, die Entscheidungen im Auswahlverfahren sind endgültig und auf dem Rechtsweg nicht anfechtbar.

 

8. Benachrichtigung der Lehrlinge und Einreichenden:

8.1 Lehrlinge und Einreichende werden über den weiteren Verlauf des Wettbewerbs ausschließlich per Mail informiert.
8.2. Nach Ablauf der Einreichfrist werden alle Lehrlinge und EinreicherInnen, deren Beiträge auf die Website gestellt werden, per Mail darüber informiert.
8.3. Detailinfos zu den Videobeiträgen mit den ausgezeichneten Lehrlingen und zur Abschlussveranstaltung werden nach der Jury-Entscheidung per Mail bekannt gegeben.

 

9. Datenschutz:

9.1. Die Teilnahme erfordert die Angabe von persönlichen Daten, wie Name, Vorname, Geburtsdatum, Wohnadresse und E-Mail-Adresse von Lehrling und Einreichenden.
9.2. Nennung von Vornamen, Namen und Lehrbetrieb von Lehrling und Einreichenden bei der Darstellung der Einreichung erfolgt auf der Website bis 31.12.2017.
9.3. Die persönlichen Daten werden von den Veranstaltern bzw. deren MitarbeiterInnen zur Durchführung, zur Darstellung auf der Website und zur Kontaktaufnahme für die Preisübergabe verwendet, nicht an Dritte weitergegeben und nach 31.12.2017 umgehend gelöscht.
9.4. Während der Abschlussveranstaltung wird zur Dokumentation gefilmt und/oder fotografiert. Mit der Anmeldung stimmt der Teilnehmer/ die Teilnehmerin der Veröffentlichung von Fotos und Videoaufzeichnungen im Rahmen der Berichterstattung über die Abschlussveranstaltung zu.

 

10. Foto und Video

TeilnehmerInnen (Lehrlinge und Einreichende) übertragen hiermit sämtliche Leistungsschutz- und Nutzungsrechte am eingereichten Lichtbild (-werk) bzw. am Kurzfilm an die Arbeiterkammer Wien und die Österreichische Gewerkschaftsjugend Wien und sie nehmen zur Kenntnis, dass diese Zustimmung unentgeltlich erfolgt.

Das hochgeladene Foto/Video stammt vom Lehrling oder Einreichenden, welche somit Urheber des betreffenden Lichtbildwerkes bzw. Kurzfilms sind. Die Urheber übertragen der Arbeiterkammer Wien und der Österreichischen Gewerkschaftsjugend Wien exklusiv die sämtlichen urheberrechtlichen Nutzungsrechte sowie übertragbaren Rechte des Urheberrechts, welches die umfassenden und ausschließlichen Werknutzungsrechte inkludiert, einschließlich aller Rechte an Ideen, Entwürfen und Gestaltungen, insbesondere das Vervielfältigungs-, das Verbreitungs-, Sende-, Zurverfügungstellungs-, Vermietungs-, Verleih- und Weiterverkaufsrecht und das Recht der öffentlichen Wiedergabe.

 

11. Weitere Bedingungen:

11.1. Die Veranstalter werden Verstöße der TeilnehmerInnen gegen diese Teilnahmebedingungen nicht akzeptieren und können diesen mit dem Ausschluss des/der betreffenden Teilnehmers/Teilnehmerin von der Auszeichnung begegnen.
11.2. Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, Korrekturen, Kürzungen sowie Textänderungen aus redaktionellen Gründen an den Einsendungen vorzunehmen.
11.3. Im Zuge der Einreichung erteilen Lehrlinge und Einreichende die Zustimmung zur generellen Veröffentlichung der Einsendungen bis 31.12.2017 ohne Verletzung von Urheber- und Persönlichkeitsrechten.
11.4. Die Lehrlinge bestätigen zudem hiermit, dass sie im Falle einer Auszeichnung für mögliche Videobeiträge und Fotos zur Verfügung stehen sowie am Event der Auszeichnung teilnehmen werden.
11.5. Die Veranstalter sind berechtigt die Auszeichnung aus wichtigem Grund abzubrechen oder zu beenden. Die TeilnehmerInnen werden hiervon unverzüglich unterrichtet.
Von dieser Möglichkeit wird insbesondere im Falle technischer Komplikationen sowie für den Fall, dass aus rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung der Auszeichnung nicht gewährleistet werden kann, Gebrauch gemacht.
11.6. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Durchführung der Auszeichnung sowie die Auslegung
und Durchsetzung dieser Teilnahmebedingungen unterliegt den rechtlichen
Bestimmungen der Republik Österreich. Gerichtsstand ist Wien, Österreich.